TVM - Schwimmen

TVM - Schwimmen Home

Erfolgreiche 3. Auflage des Wonnemar Mainfranken-Cups in Marktheidenfeld

Zufriedene Gesichter gab es am Samstag im Wonnemar-Freibad, nachdem der Schwimmwettkampf um den Wonnemar Mainfranken-Cup, kombiniert mit den Kreismeisterschaften für die Kreise Würzburg und Main-Rhön auf der Langbahn, erfolgreich zu Ende gebracht war.

Zunächst hatte alles bei vielversprechendem Wetter begonnen und die ersten Wettkämpfe waren absolviert, als dunkle Wolken aufzogen. In der Hoffnung, den Wettkampf noch vor einem möglichen Gewitter beenden zu können, verkündeten die Veranstalter vom TV Marktheidenfeld gerade die Verkürzung der Mittagspause, da begann es auch schon zu tröpfeln und kurz darauf in Strouml;men zu regnen. Die Wettkämpfe gingen aber weiter – beim Schwimmen wird man ja ohnehin nass! Nur vor Gewitter hatte man Angst, denn dann muss das Freibad geräumt werden! Das blieb aber aus und bald hörte der Regen auf und die Sonne kam heraus. So wurde der Schwimmwettkampf bei herrlichem Wetter beendet und bleibt hoffentlich auch mit diesen Bildern im Gedächtnis.

Auch aus sportlicher Sicht konnte man zufrieden sein, denn viele Schwimmer konnten ihre Bestzeiten deutlich verbessern, noch dazu auf der 50m-Bahn, die eigentlich etwas langsamer ist. Den Gesamtsieg holte sich in diesem Jahr die Mannschaft des 1. SC Schweinfurt mit deutlichem Vorsprung vor der TG Kitzingen und der SG Hassberge. Der Wanderpokal steht also nun für ein Jahr in Schweinfurt.

Doch auch die Trainer der „Wellenkiller“ des TV Marktheidenfeld konnten sehr zufrieden sein mit ihren Schwimmern. Nicht nur serienweise Bestzeiten mit teils sprunghaften Steigerungen wurden erschwommen, diese Leistungen wurden auch durch gute Platzierungen und Medaillen belohnt. So musste sich der TV Marktheidenfeld im Medaillenspiegel der Kreismeisterschaften mit 47 Einzeltiteln nur knapp der TG Kitzingen mit 49 Meistertiteln geschlagen geben. Darüber hinaus gab es für Marktheidenfeld noch 16 Silber- und 2 Bronzemedaillen. Die Gesamtwertung im Sprintvierkampf gewannen in ihren Jahrgängen Bastian Stumm (Jg.2007), Robin-Jan Geeb (2006) und Niklas Weimann (2003). In der offenen Wertung aller männlichen Schwimmer erreichte David Völker (Jg.2000) den 3. Platz. Darüber hinaus gewann die 1. Mannschaft des TVM die Staffel über 4x50m Freistil in der Besetzung David Hock, Leonie Bratge, Julian Hock und Frederik Wagener.

Sowohl der Trainer der 1. Mannschaft, Frederik Wagener, als auch Xena Hospes, die Trainerin der 2. Mannschaft waren sichtlich stolz auf das Abschneiden ihrer Schützlinge. Aber auch die Trainerin der Nachwuchsschwimmer, Gabi Fröhlich, kann zufrieden sein, denn mit Klara Gast und Magda Lermann erreichten ihre Schützlinge im sogenannten „kindgerechten Wettkampf“ ebenfalls vordere Plätze. Gerade das erfolgreiche Abschneiden des Nachwuchses lässt auf eine gute Zukunft hoffen.

Für die erfolgreiche Organisation des Wettkampfs verantwortlich waren Thomas Hock, 1. Abteilungsleiter der Schwimmabteilung des TVM, und Christine Völker, 2. Abteilungsleiterin, die mit ihren Helfern für einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltung gesorgt hatten. Ihnen gebührt großer Dank ebenso wie auch den Verantwortlichen des Wonnemar, die das Bad für die Veranstaltung zur Verfügung gestellt und tolle Rahmenbedingungen geschaffen hatten. Nun hofft man, dass dieser erfolgreiche Wettkampf Auftrieb gibt für eine noch größere Beteiligung im nächsten Jahr.